Allgemeine Geschäftsbedingungen der A.R.C. Laser GmbH

1. Allgemeines

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Bestandteil jedes zwischen der Firma A.R.C. Laser GmbH und einem Kunden geschlossenen Vertrages, gleichgültig ob dieser Lieferungen oder sonstige Leistungen der Firma A.R.C. Laser GmbH zum Gegenstand hat.


2. Vertragsabschluss, Angebote

Alle Verträge werden mit Zusendung einer schriftlichen Auftragsbestätigung, spätestens mit Ausführung bzw. Zusendung der Lieferung bzw. der Leistungen, rechtsgültig. Telefonische bzw. mündliche Ergänzungen, Abänderungen oder Nebenabreden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit ebenfalls unserer schriftlichen Bestätigung. Die Angebote der Firma A.R.C. Laser GmbH sind, sofern nicht schriftlich vereinbart, stets freibleibend und unverbindlich. Die Berichtigung von Druckfehlern und Irrtümern sowie Abweichungen, die handelsüblich oder technisch bedingt sind oder Form, Farbe und Größe der Artikel betreffen, behält sich die A.R.C. Laser GmbH vor. Eine Stornierung von Aufträgen über Sonderanfertigungen ist nicht möglich.


3. Preise

Alle angegebenen Preise verstehen sich, soweit nicht anders angegeben, in EURO zuzügl. der gesetzlichen MwSt. Druckfehler, Irrtum und Preisveränderungen vorbehalten. Die Preise verstehen sich ab Lager Nürnberg. Kosten für Transport und Spesen gehen zu Lasten des Kunden. Ein Mindestbestellwert liegt bei einem Nettowarenwert von EURO 50,00.


4. Lieferung

Die Lieferung erfolgt ab Lager Nürnberg, auf Kosten und Gefahr des Kunden. Die Gefahr geht mit Aufgabe der Ware zum Versand auf den Kunden über. Führt der Verkäufer den Transport mit eigenen Transportmitteln durch, geht die Gefahr mit Abgang aus dem Lager der A.R.C. Laser GmbH auf den Kunden über. Der Liefertermin gilt als erfüllt, sobald die Sendung dem Transportunternehmen bzw. dem Kunden übergeben wurde. Im Falle höherer Gewalt, wozu auch Materialbeschaffungsschwierigkeiten, Betriebsstörungen, Streik und behördliche Anordnungen gehören, hat die A.R.C. Laser GmbH auch bei verbindlich vereinbarten Fristen und Terminen die Liefer- und Leistungsverzögerung nicht zu vertreten. Sollten die Verzögerungen länger als 8 Wochen dauern ist der Kunde nach angemessener Nachfristsetzung berechtigt, hinsichtlich des noch nicht erfüllten Teils vom Vertrag zurück zu treten. Weitergehende Schadensersatzforderungen sind in jedem Fall ausgeschlossen. Die A.R.C. Laser GmbH ist ausdrücklich zu Teillieferungen und Teilleistungen berechtigt.


5. Zahlungsbedingungen

Sofern nicht anders vereinbart erfolgt die Lieferung ab Lager Nürnberg. Rechnungen sind für die A.R.C. Laser GmbH in verlustfreier Weise zu begleichen. Bei Zahlungsverzug des Kunden ist die A.R.C. Laser GmbH berechtigt, vom Tage des Verzuges an Zinsen in Höhe von 8% zu berechnen und alle offenstehenden Rechnungsbeträge sofort gegen Barzahlung fällig zu stellen oder Sicherheitsleistungen zu verlangen. Der Käufer ist nicht berechtigt wegen Gewährleistungsansprüchen Zahlungen zurück zu halten oder wegen nicht anerkannter Gegenforderungen den Kaufpreis aufzurechnen.


6. Gewährleistung

Es gilt die gesetzliche Garantiezeit von 2 Jahren auf Lasersysteme. Die Garantie gilt nicht für optische Komponenten, elektronische Bauteile, Verschleißartikel, Software, unbefugte Eingriffe, mechanische Beschädigungen, unsachgemäße Handhabung und für Fibern, Hohlleiter und Messer. Garantie wird gewährt auf Phako-Handstücke, diese beträgt 1 Jahr auf neue Handstücke und 6 Monate auf Reparatur-Ersatz, sofern eine unsachgemäße Handhabung ausgeschlossen werden kann. Im Garantiefall erhält der Kunde nach Wahl der A.R.C. Laser GmbH Nachbesserungen, Umtausch oder Gutschrift. Rücksendungen sind grundsätzlich frei an die A.R.C. Laser GmbH zurückzusenden und erfolgen auf Gefahr des Kunden. Alle aufkommenden Transportkosten übernimmt der Kunde.


7. Eigentumsvorbehalt

Die gelieferten Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der A.R.C. Laser GmbH. Bei Warenrückforderungen aufgrund von Zahlungsverzug oder Zahlungsunfähigkeit des Kunden ist die A.R.C. Laser GmbH berechtigt, etwaige Abnützungen, Schäden und Wertverluste geltend zu machen. Während der Dauer des Eigentumsvorbehaltes hat der Kunde den Liefergegenstand gegen Feuer-, Wasser- und Bruchschaden zu versichern.


8. Datenverarbeitung

Die sich aus den Geschäftsvorgängen ergebenden Daten werden im Rahmen von Geschäftskarteien gespeichert und an Dritte nicht weitergegeben.


9. Teilnichtigkeit

Sollten einzelne der in den AGB enthaltenen Bestimmungen unwirksam sein, so werden die übrigen Bestimmungen davon nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmungen tritt diejenige wirksame Bestimmung, die nach dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt.


10. Erfüllungsort/Gerichtsstand

Für beide Teile ist der Erfüllungsort sowie der Gerichtsstand (soweit gesetzlich zulässig) Nürnberg. Es findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung.

Unsere allgemeinen Geschäftsbedinungen können Sie hier als PDF herunterladen.