Chirurgie

Die Hauptanwendungsfelder des FOX-Diodenlasers liegen in der Weichgewebschirurgie und in der Keimreduktion im Wurzelkanal bzw. den Taschen.

Die Weichgewebschirurgie umfasst dabei Frenektomie, ummantelte Implantate und Zähne, Koagulation, Aphthen und Aphten, Zysten, Fisteln, Fibromentfernung, allgemeine Gingivektomie sowie die Implantatfreilegung.

Indikatoren für den Laser:

Der Laser hat in der Weichgewebschirurgie einige Vorteile die in der Natur des Systems liegen. Der Laser ist stets fasergeführt und hat keinerlei elektrisch leitende Teile, die in einer stromführenden Verbindung zum Gerät stehen. Darüberhinaus gehen keinerlei magnetische Strahlungen vom Laser aus.

Kontraindikatoren für HF Knives:

  • Implantate (chemische Reaktion)
  • Bereiche des beleuchteten Zahnfleisches
  • Herzschrittmacher
  • Hörgeräte
  • Alle metallischen Konstruktionen (Brücken, Spangen etc.)

Implantologie:

  • Sterilisation des Implantates
  • Implantatfreilegung
  • Weichgewebe-Management
  • Koagulation
  • Reduzierung von Bakterien

Behandlung von Periimplantitis:

  • Entfernung des proliferierenden Mundgewebes
  • Reduzierung von Bakterien
  • Zweite Chance für die selektive Entfernung der Entzündungszellen